Angebote

Führungen zu religiösen Themen
und kirchenpädagogisches Angebot

Führung: Spaziergang zu den jüdischen und
christlichen Wurzeln Wiens

Ca. 1,5-2 Stunden
Durch enge Gassen gelangt man – nur ein paar Schritte von Stephansdom entfernt – zu den ältesten Gemäuern und Kirchen Wiens. Bei dieser Führung bewegen wir uns auf dem Gebiet des ehemaligen römischen Heerlagers Vindobona und sehen die steinernen Zeugen der kirchenpolitischen, sozialen sowie spirituellen Entwicklung Wiens durch die Jahrtausende. Vor allem abends lassen die beleuchteten Kirchen und romantischen Plätze – weitab vom Wiener Innenstadt-Trubel  und den imperialen Bauten – ein anderes Wien spüren.

Erkundung: Wiens Kirchen – Wie die Baustile den Glauben der Menschen abbilden
Ca. 2 Stunden
Massive Mauern und eine kleine Bauform prägen das Bild der Ruprechtskirche – ganz im Gegensatz zu den hohen und durchbrochenen Mauern des Kirchenschiffs und der zierliche Turm von Maria am Gestade, die nur wenige Jahrhunderte später entstand. Der rein barocke Festsaal der Jesuitenkirche  stellt in seiner einladenden Fülle einen Kontrast zum übervollen Stephansdom mit seiner jahrhundertealten Baugeschichte dar. Bei diesem Stadtspaziergang zu einigen der bedeutendsten Kirchen Wiens lernen wir nicht nur die Glaubensgeschichte durch die Jahrhunderte und ihre Darstellung kennen, sondern die BesucherInnen werden mit Impulsen eingeladen, sich selbst auf die Kirchen einzulassen und sie mit Leib, Seele und eigenem Glauben zu erleben.


Kirchenpädagogische Erkundung Jesuitenkirche: „Ein Festsaal für alle Sinne“
Ca.1,5 Stunden
Ein Barockraum ist ein Feierraum – dafür gebaut, den Alltag hinter sich zu lassen, mit allen Sinnen und in festlicher, fröhlicher Stimmung gemeinsam mit den Engeln und Heiligen Gott zu loben. Bei der Erkundung werden wir genau diesem Gefühl nachgehen und den Bau, die Innenausstattung und das Bildprogramm erkunden und ihrer Wirkung auf uns nachspüren.

Kirchenpädagogische Erkundung Ruprechtskirche: „Geschützt und getragen sein“
Ca. 1-1,5 Stunden
Kirchen waren und sind unter anderem Schutz- und Rückzugsorte: sowohl individuell als auch für Gemeinschaften. Als älteste Kirche Wiens ist die Ruprechtskirche für viele Menschen ein besonderer Rückzugsort gewesen; auch heute feiert die Gemeinde der Ruprechtskirche hier einen besonderen Gemeindegottesdienst. Bei der Erkundung spüren wir zum einen dem Gefühl nach, das dieser Kirchenbau vermittelt, zum anderen suchen wir die tiefere Bedeutung der speziellen Plätze in der Kirche für die Menschen damals, heute und für uns selbst.

Kirchenpädagogische Erkundung Maria am Gestade: „Tochter – Jungfrau – Mutter – Königin"
Ca. 1,5 Stunden
Maria: Kind, Jungfrau, Mutter, Trauernde, Königin… eine vielschichtige Gestalt. Nicht nur in der Architektur und im Namen der gotischen Kirche im Herzen von Wien finden sich viele Anklänge zu Maria. Auch innen sind Mariendarstellungen durch die Jahrhunderte zu finden. Wir gehen deren Bedeutung für die Menschen aber auch für uns nach: dem staunenden Kind in uns, der verantwortungsvollen Schwangeren, der trauernden Mutter und der strahlenden Königin.  

„Tür im Fenster", Kunstprojekt in Graz - St. Andrä Markus Wilfling: 2002, Foto: Henry Jesionka

Konditionen

Preise für die oben angebotenen ausgearbeiteten Themen und Führungen (bis zu 25 Personen):

  • Führungen: ab 90 min., ab 120,- Euro

  • Kirchenpädagogische Erkundungen: ab 90 min., ab 150,- Euro

Ich entwickle mit Ihnen speziell angepasste Führungen, Workshops und Konzepte: Preise nach Absprache